Herzlich willkommen! 

 

Wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen. Auf dieser Seite möchten wir uns Ihnen vorstellen und einen Einblick in das Leben unserer Ev. Kirchengemeinde Benningen geben.

Meldungen aus unserer Kirchengemeinde

Redaktionsschluss Gemeindebrief

Der Redaktionsschlusses für das nächste MOSAIK, das nach den Sommerferien erscheint, ist der 23. Juli 2018.

Bitte senden Sie Ihre erstellten Artikel an die Mail-Adresse: 
gemeindebrief-benningendontospamme@gowaway.web.de.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

                

Waldtage für Kinder 2018

Nach zweijähriger Pause werden wir vom 26.07. bis zum 29.07. wieder Waldtage für Kinder im Haus Lutzenberg (Althütte) anbieten. Auf dieser Freizeit können Kinder im Alter zwischen 7 und 12 Jahren die ersten Ferientage im Wald und am Bach verbringen, mit bauen, spielen, klettern, schnitzen, kreativ sein, entdecken und erleben der Natur und vieles mehr.

         

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Warum wir in der Landeskirche sind!

    In unserer Württembergischen Landeskirche sind wir im Jahr 2017 weniger geworden: Zum Stichtag 31. Dezember 2017 hatte unsere Landeskirche 2.022.740 Mitglieder - das sind 31.765 oder 1,54 Prozent weniger als im Vorjahr. Dabei stehen 17.700 Taufen und 2.000 Eintritte 27.800 evangelischen Verstorbenen gegenüber.

    mehr

  • Vom Schwarzwald in die Savanne

    13 Pfarrer und Pfarrerinnen aus Württemberg sind im Auftrag der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) zurzeit in aller Welt im Einsatz. Einer von ihnen ist Sven von Eicken aus Fürnsal im Schwarzwald. Seine Gottesdienste in Okahandja in Namibia enden nicht selten mit einer Safari.

    mehr

  • Aktionsplan Inklusion übertrifft Erwartungen

    „Mit dem Aktionsplan „Inklusion leben“ haben wir einen Nerv getroffen“, sagt Wolfram Keppler, Geschäftsführer des Aktionsplans der württembergischen Landeskirche und ihrer Diakonie Inklusion leben. „Die Gemeinden und diakonischen Einrichtungen der Evangelischen Landeskirche reichen einen Projektantrag nach dem anderen ein.“

    mehr